A day in life

sketch1478501249690Fotografie. Das Projekt von Conny und Katrin hat mich jetzt etwas mehr als einen Monat lang immer wieder beschäftigt. Nach mehreren Tagen App-Tests hatte ich mich dann für eine entschieden und beschlossen, dass ich die Fotos damit machen werde, egal, wie ich diese App „unterwegs“ finden werde. Denn in dieser Masse an Apps ist es echt schwer, sich zu entscheiden, da muss man sich dann einfach irgendwann festlegen, wenn man seine Zeit nicht mit der Auswahl vertrödeln will…

Schließlich habe ich immer wieder im Alltag Fotos gemacht mit dem Handy. Nach einer Weile war mir klar, dass sich das Thema „rund“ wie ein roter Faden durch die Alltagssituationen ziehen sollte. Meist habe ich in wirklich extrem unspektakulären Situationen im Alltag zu Hause an das Projekt gedacht, so dass die Fotos alle dementsprechend direkt „vor der Haustür“ entstanden sind.

Nach so einigen Wochen mit dem Handy zum Fotografieren ist mir allerdings immer noch klar: das ist nicht wirklich meins und das Fotografieren mit der Spiegelreflex macht viel mehr Spaß… Aber ich habe gelernt, dass ich mich für ein Projekt dann irgendwann – am besten recht zügig – einfach auf einen Stil festlegen kann und dann auch gezielt zu fotografieren, wenn ich erst mal einen roten Faden gefunden habe… damit scheidet ganz viel aus, was man nicht mehr fotografieren kann… Dieses projektartige Arbeiten auch über einen längeren Zeitraum finde ich sehr interessant.

Advertisements

7 Gedanken zu “A day in life

  1. Es freut mich, dass du nicht nur mitgemacht hast, sondern auch deine Erfahrungen teilst. Wie du das umgesetzt hast, passt es ganz wunderbar zu dir und deinem Blog. Der Effekt der App harmoniert supergut mit den Motiven, ich kann mir aber vorstellen, dass er ganz schön „viel“ wird, wenn man ihn über eine große Bildermenge hinweg anwendet. In dieser Auswahl ist er perfekt.
    Auch wenn diese Art der Fotografie dauerhaft nichts für dich ist, gefällt dir die längere Arbeit an einem Projekt. Aber es hat sich daraus keines ergeben, kein Anstoß, keine neue Idee für etwas, was du weiter verfolgen willst?

    Ich habe von dem See the bigger picture-Projekt gelesen. Und bin schon gespannt auf den 15.12. :-).

    LG, Conny

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für den ausführlichen Kommentar… klar, ich finde auch, dass diese Art der Entfremdung auf jeden Fall zu schnell zu viel ist… dennoch hatte ich Lust, es mal auszuprobieren und habe dann ja schlichte, einfache Motive gewählt… da ist es mal ok… auf Dauer ist das zu viel, zu unruhig… Ich wollte es wenn überhaupt auch so machen, wie ich es mit der Spiegelreflex und meinen sehr spärlichen Bildbearbeitungsfähigkeiten auf keinen Fall hinbekommen würde…
      Das längere Arbeiten an einem Projekt gefällt mir sehr, ja… hieraus hat sich für mich allerdings nicht eine Idee ergeben, auf die ich mich weiter konzentrieren möchte… ich glaube, ich war zu konzentriert auf das Handy und das Fotografieren damit und die App, so dass ich mich irgendwie auch nicht besonders kreativ gefühlt habe… Aber ich danke dir sehr für die Frage, denn so kann ich im Nachhinein noch mal darüber nachdenken! Möglicherweise wiederhole ich das Thema „A day in Life“ auch noch mal mit der Spiegelreflex und suche dann nach einem Schwerpunkt… … Fragen sind klasse, wenn man die dann noch mal so für sich beantworten kann! Vielen lieben Dank!

      Gefällt mir

  2. Dieser Filter gibt dem Bild ja schon eine sehr künstlerische Note, ich finde das nicht schlecht, allerdings natürlich auch sehr speziell, weil schon recht entfremdend. WIe heißt bzw. was ist das für eine App, das würde mich interessieren? Filter benutze ich schon mal bei Instagram, aber nicht immer.

    Ich hadere weiterhin mit dem Thema Handyfotografie, obwohl ich viel mit dem Handy fotografiere. Ich habe das Thema für mich erst mal beiseite gelegt 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ich hadere auch weiterhin mit dem Thema Handy-Fotografie und sehe das eher als „Hab ich mal versucht-Experiment“… Die App heißt „Sketch Camera“ und man hat damit unglaublich viele Möglichkeiten, Fotos wie Zeichnungen oder Gemälde aussehen zu lassen… Anschauen lohnt sich bestimmt, denn ich habe hier nur eine von vielen Varianten ausgesucht, die Variante „oil“…

      Gefällt 1 Person

  3. Ich hab mich sehr sehr sehr gefreut, dass Du Dich von den Playdates hast einfangen lassen – auch wenn die Handyfotografie jetzt nicht 100% Dein Thema geworden ist 😉.
    Tolle Bilder, ich finde die Bearbeitung super spannend, ich hab das so noch nie gesehen.
    Für mich wäre es wohl auch zu weit weg von meiner Bildsprache – aber für diese Auswahl finde ich es klasse!
    Tut mir leid, dass ich so spät erst kommentiere – der Umzug meines Blogs hat erst auf den zweiten Anlauf geklappt – das war doch sehr viel mehr Arbeit, als anfangs gedacht…
    Aber seit heute schein es stabil zu laufen – so dass ich auch langsam ans posten meir Playdate-Ergebnisse denken kann 😉
    Liebe Grüße
    Katrin

    Gefällt 1 Person

  4. Ich bin ganz bei dir – ein Smartphone ist zum Telefonieren da – der Kalender darin ist auch spitze und einige andere Apps sind auch klasse, aber die Kamera gehört definitiv nicht dazu und ersetzt auf gar keinen Fall meinen Fotoapparat. Wirklich nur im äußersten Notfall 😉

    Da die Bilder von der Qualität her eh einer Spiegelreflex nicht nahe kommen, darf man sie auch „künstlerisch“ verändern – nein ich würde für mich sogar sagen MUSS 😉 Mit der Spiegelreflex wäre so eine PictureMyDay-Galerie zu genau – ich finde diese Art von Bildern schützt auch eine bisschen die Privatsphäre.

    Deinen roten, runden Faden finde ich gut. Und vor allem das Gurkenbild gefällt mir richtig gut.

    Auch wenn ich die Kamera am Smartphone nicht mag, so mag ich doch die Aufgabenstellung, das ins kalte Wasser schmeißen und die Beschäftigung mit anderen, als den normalerweise genutzten Möglichkeiten.

    Liebe Grüße, Birgit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s