Katharina-10Fotografie. Beim Porträtieren von Katharina bot sich mir die Gelegenheit, auch eine weitere Aufgabe der Dogwood Challenge umzusetzen.

„Artistic: Shadows. The opposite of light is dark, the absence of light is shadow. Interpret this into a masterpiece.“

Ob die Fotos jetzt ein „Masterpiece“ sind, liegt nicht in meinem Ermessen, aber wie Katharina die Idee mit den Schatten an der Wand aufgegriffen hat und wie sie direkt zur Schatten-Puppenspielerin und dann zur Schattentänzerin umswitchte, das war schon toll anzusehen…

Advertisements

6 Gedanken zu “Shadow on the Wall

  1. Das ist ja ne tolle Idee!!! Da wär ich nie drauf gekommen! Sehr gekonnt umgesetzt… Und wie gesagt, die Idee dahinter ist auch klasse, mal was anderes 😉 Mich freuts total das Du gerade so auf der Menschenfotografie-Schiene fährst, es gibt nämlich gar nicht sooo viele von unserer Sorte 😉 Mich freuts und ich bin sehr gespannt auf die Bilder von unserem Treffen 😉

    Gefällt 1 Person

    1. 😂Danke! Ja, mir macht es unglaublich Spaß, Menschen zu fotografieren… das ist so vielschichtig, was da auch im Dialog mit dem Gegenüber passiert… mit Models ist das eine Sache, da kann man sich mal ganz aufs Fotografieren, Licht, Technik, Bildgestaltung konzentrieren… aber wenn dann Nicht-Models vor der Kamera sind und ich die Schönheit aus ihnen herauszaubern kann, dann fängt es erst so ganz richtig an, Spaß zu machen… das wollte ich auch immer, aber eh man sich da herantraut, muss man eben ein bisschen Basisarbeit schon gemacht haben, finde ich… … es entstehen mittlerweile auch Fotos abseits des Blogs von „echten“ Menschen, bei denen ich das Gelernt umsetzen kann… schön ist dann, wenn die Menschen staunen, dass sie doch viel fotogener sind als sie dachten und wirklich hübsch rüberkommen… … gestern hatte ich noch ein Shooting mit einer Hochschwangeren, die bezaubernd aussah und sich viel vor meiner Kamera getraut hat😊… …

      Gefällt mir

  2. Cooles Projekt. Steht auch noch auf einem meiner „Mood Boards“. Hat den gleichen Arbeitstitel. Will mein Auto vor einer Wand aufstellen, Licht an, Modell vor der Wand und mit einer Hand vor dem Licht nach dem Modell greifen. Auto ist da, Wand auch… aber ich finde derzeit kein Opfer (Modell) das mit mir zu probieren. Aber kommt Zeit, kommt die Gelegenheit. Deine Umsetzung finde ich super. Mal schauen, ob ich mir da was abgucken kann. Liebe Grüsse. Reinhold

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen lieben Dank für dein Lob, das mit sehr viel wert ist, denn ich habe DEINE Fotos gesehen… das ist schon eine Hausnummer… aber sicherlich hast du recht, wie können alle voneinander lernen;-)… ich bin sehr gespannt, wann und ob du dein Schatten-Projekt umsetzt! LG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s