High Key

Fotografie. Angeregt durch die Dogwood Challenge habe ich jetzt mehrfach auch im sogenannten High Key belichtet, obwohl ich eher in die andere Richtung tendiere. Die Aufgabe lautete:

„Portrait: Expose to the right and create a light, airy high key portrait.“

Ein mit Lynn entstandenes High Key Porträt möchte ich hier zeigen…Porträt High Key

Advertisements

9 Gedanken zu “High Key

  1. Also, ich mag beides… …high and low-key. In deinem tollen Porträt schaffst du durch die Technik auch eine gewisse Distanz, die das Bild/Modell als ganzes wirken lässt. Eigentlich haben deine Bilder ja sonst eine sehr große Tiefe, da du es oft sehr feinfühlig schaffst Details wirken zu lassen. Für eine Serie finde ich es aber auch gut diese Technik einzusetzen, die es dem Betrachter ermöglicht auch mal das große Ganze zu betrachten, um dann wieder in die Details einzutauchen. Tolles Bild, echt!

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe jetzt schon ein paarmal bemerkt, dass Du Deine Portraits gerne unscharf machst. Welche Intention steckt dahinter? Ich mache das mit Blümeleins ja auch manchmal, dann ist es aber krasser und wirkt wie gemalt. Ich würde es halt gerne verstehen. Das geht aus Deinen Beschreibungen aber leider nie wirklich hervor.

    LG, Birgit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s