Andreas

Andreas-6Foto mit Persönlichkeit. Schon länger wollte ich gerne auch mal einen (fremden) Mann fotografieren. Das ist einfach anders als eine Frau vor der Kamera zu haben: das Posen, die Perspektiven, die Interaktion. Die Möglichkeit, Ecken und Kanten herauszuarbeiten…

Von Andreas als Mensch, war ich direkt nach etwas Recherche im Internet fasziniert. Man findet viel über ihn und es fügt sich ein interssantes Bild zusammen, das die „Live-Version“ nur bestätigt;-).

Andreas ist MMA-Fighter (aktueller Schwergewichtschampion der German MMA Championship) und Diplom-Sozialpädagoge. MMA-Fighter (bei Mixed Martial Arts wird ohne Handschuhe, Schuhe und Helm in einem Käfig gekämpft und es werden Techniken sämtlicher Kampfsportarten gemischt) ist er vielen Vorurteilen ausgesetzt. Er genießt es dann, sich als studierter Mann zu „entpuppen“ und auch noch als Pädagoge. Für ihn steht das jedoch nicht in einem Widerspruch… und wenn man ihn kennenlernt, versteht man das…

Andreas ist ein bärtiger Hüne, eine Ausnahmeerscheinung – an unserem Shooting-Tag sogar noch mit Veilchen. Als Fighter hatte ich ihn mir etwas furchteinflößend vorgestellt und mich innerlich zum Shooting-Treffen auch ganz groß gemacht😂. Er kann sicherlich  auch furchteinflößend sein… muss er aber nicht;-). Er ist ein Mann der Gegensätze, eine imposante Erscheinung, jemand, der Ruhe, Gelassenheit, Herzlichkeit und ein gesundes Selbstbewusstsein ausstrahlt, jemand, der weiß, was er will, jemand, der etwas aus Überzeugung tut, für etwas brennt… eine wirkliche Persönlichkeit.

Ich bin zwar kein MMA-Fighter, kein Mann, kein Sportler, kein Sozialpädagoge, kein Hundebesitzer, kein Playstation-Zocker, kein Model, aber in ganz vielem von dem, was Andreas verkörpert, sehe ich wieder auch mich selbst … so wie immer, wenn ich mit Herz fotografiere;-)… …

Advertisements

7 Gedanken zu “Andreas

  1. richtig…klasse…Portraits…!!! Nah dran und sehr, sehr vielfaeltig in Gestik, Technik und Ausdruck. Rundum gelungen… …die koennen komplett alle in seine Vita-Foto-Mappe wandern. Cool, echt! Bilder die man auch gerne von sich haben wuerde.

    …was ich aber echt spannend finde ist…. ….kennst du die Situation, wenn man mit einem Fremden spricht und sich ploetzlich traut ihm etwas ein wenig vertrauteres zu erzaehlen… …der Kopf dem anderen zwar etwas naeher kommt, der Blick aber, wie eine Art Kompensation der ploetzlichen Naehe, bewusst ausweicht? …. …weshalb ich das frage ist einfach, weil in den Bildern eine starke Interaktion steckt, bei der man nicht nur das selbstbewusste und offene Auftreten spuert, sondern auch glaube ich genau die Momente sieht, wo du ihn erwischt hast und man Ausstralung einer starken Fotografin sieht. Chapeau.

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank!!! Diesen Moment, den du da beschreibst, den kenne ich, ja… und tatsächlich fühlt es sich beim Fotografieren manchmal so an als würde mir das Gegenüber etwas Besonderes von sich anvertrauen… und oft ist das ja auch tatsächlich so… die Menschen öffnen sich in solchen Situationen – zumindest mir gegenüber, wenn wir alleine sind… das ist mal eher auf einer emotionalen Ebene, mal auch im Dialog… aber jedes Mal sehr wertvoll! Du bist ein richtig, richtig guter Beobachter und hast ein Wahnsinns-Gespür für menschliche Chemie, scheint es mir;-)… … Vielen Dank wieder einmal für so wertvolles Feedback – das hilft mir sehr beim „Wachsen“!!!

      Gefällt mir

      1. Ich glaube dieses Oeffnen und Geben hat auch eine gute Chance, wenn das verbale fehlt. Manchmal faellt es einem Menschen schwer sich auszudruecken und manchmal ist es einfach eine unterschiedliche Sprache. Ich bin beruflich viel in Russland unterwegs und mein russisch ist eigentlich sehr schlecht. Dann habe ich oft das Gefuehl, das Menschen einem auf Fotos was mitteilen wollen… …manchmal vielleicht genau das, was sie nicht ausdruecken koennen. Andererseits uebertreibt es die Damenwelt in RUS ein wenig mit ihrem monotonen Gepose. 😀 😉

        Danke fuer deine offenen Worte. Freut mich sehr. 🙂 Macht super Spass mit dem Feedback, weil du was transportieren kannst. Tolle Gabe.

        Gefällt 1 Person

  2. Ohh sehr toll geworden….Andreas hat ganz viele Gesichter und das macht deine Serie wirklich sehr intreressant. Es ist immer schwierig einen „fremden“ Menschen zu fotografieren und normalerweise braucht es etwas Anlaufzeit, bis man sich vor und hinter der Kamera mit der Situation bzw sich gegenseitig angefreundet hat. Aber hier merkt man da gar nichts davon 🙂 Die Bilder sind super bearbeitet…gefällt mir richtig gut !!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s