Blogparade, Fotografie, Gedanken, Himmel, Landschaft, Natur, Projekt, Serie, Vor der Haustür

hin/weg

Fotoprojekt. Wie entsteht ein neues Fotoprojekt nach kreativem Leerlauf? Endlich möchte ich mich wieder etwas mehr der Fotografie widmen und vielleicht hat sogar jemand Lust mitzuziehen?! In letzter Zeit war ich nur schnell-schnell mit dem Smartphone Alltagsschnappschüsse knipsend unterwegs und habe mir weniger Zeit genommen zum Eintauchen ins ruhige Fotografieren. Ich fühlte mich etwas foto-satt und irgendwie hatte ich keine richtige Idee, WAS ich denn noch fotografieren soll.

Ein paar mal war ich jetzt wieder mit der Kamera unterwegs… im Garten, auf meinen täglichen Wegen – lohnt sich immer wieder, seine vertraute Umgebung neu zu entdecken und ich bekam so langsam wieder Lust, auf den Auslöser zu drücken.

Schritt Zero: WAS soll ich fotografieren? Was ist mein Thema?

Zur Inspiration habe ich in meinen Fotobüchern gestöbert und bin in „Der rote Faden“ und vor allem in „Kreative Fotopraxis“ wieder mal so richtig „angefixt“ worden;-)… Und dann habe ich mich sehr systematisch daran gemacht, ein Konzept für mein nächstes Fotoprojekt zu erarbeiten – ich liebe so etwas:-)!

Der erste Schritt: Was fotografiere ich oft? Gibt es ein Motiv, das sich bei mir immer wieder findet?

In meinem Archiv findet sich tatsächlich durchgängig ein Thema immer und immer wieder: Wege. Es reißt nicht ab, dass ich immer wieder Wege fotografiere, ich liebe das einfach. Mein Oberthema war also gefunden:-)!

Der zweite Schritt: Was fällt mir alles zu dem Thema ein? Gibt es Synonyme? Was assoziiere ich mit Wegen?

Durch Brainstorming, Mindmapping, Synonymsuche, Assoziationsketten und ein anregendes Gespräch über Wege mit meinem Mann hat sich eine Art Landkarte ergeben…

Der dritte Schritt: Wie soll mein Fotoprojekt übertitelt sein? Was ist die Intention meines Projektes? Was will ich zeigen?

Der Titel für mein Projekt war recht schnell gefunden:

hin/weg

Wege führen auf etwas zu und von etwas weg – Wege können vom Dunkel ins Licht führen… und umgekehrt… – auf dem Weg vom Dunkel ins Licht kann etwas Unsichtbares sichtbar werden – Wege erlauben verschiedene Perspektiven

Der vierte Schritt: Wie soll das Projekt gestaltet werden? Wie soll die Reihe aussehen?

Für mich haben sich assoziativ aus dem Thema „hin/wegzehn Motive – mehr oder weniger gegenständlich – aus meiner Landkarte ergeben. Der erste lautet

  • Rezept

Monatlich entsteht nun eine Fotoserie mit maximal 10 Fotos, die wahrscheinlich gar nichts mehr mit Wegen im herkömmlichen Sinn zu tun haben werden und auch nicht sollen…

Ich bin sehr gespannt auf diese fotografische Reise und freue mich, wenn mich jemand begleiten möchte:-)! Eure Beiträge könnt ihr dann gerne unter diesem und den jeweiligen Beiträgen zum Fotoprojekt verlinken!

Standard
Alltag, Blogparade, Farbe, Landschaft, Makro, Meditative Fotografie, Natur, Projekt, Serie, Vor der Haustür

Bunt legt sich der Tag…

Fotoprojekt – Blogparade. Schon lange habe ich nicht mehr bei einer Blogparade mitgemacht, finde das aber immer wieder spannend. Beim Amateur Photographen habe ich die Fotoaufgabe entdeckt, die heute Nachmittag auf einem Waldspaziergang meinen Fokus auf andere Dinge als auf kreisende Arbeitsgedanken gerichtet hat. Welch Wohltat! Das Thema ist schlicht und einfach, aber so vielfältig interpretierbar: „Bunt“ lautet es…

Danke für die anregende Aufgabenstellung!

Standard
Blogparade, Experiment, Fotografie, Projekt, Vor der Haustür

Erster Satz III

Fotoprojekt. Meine Güte, DAS war wohl das schwierigste Fotoprojekt, das ich bisher hatte… Uwe von Minoltagrafie hatte mir einen „ersten Satz“ zugeworfen, im Dezember letzten Jahres😅, zu dem ich ein Foto machen wollte… bis jetzt hat der Satz in mir gearbeitet, immer mal wieder hatte ich einen Versuch gestartet, aber irgendwie war bisher weder das Motiv noch die Umsetzung so wirklich „passend“… Jetzt hatte ich eine „Deadline“ und noch mal intensiv an dem Satz laboriert… und jetzt muss es einfach auch mal gut sein😉… Die Übung hat mich, vor allem, weil es mir so schwer fiel, sehr mit dem Thema Perfektionismus in Kontakt gebracht, obwohl ich mich absolut nicht als Perfektionisten bezeichnen würde und sehr gut „fünfe grade sein lassen kann“… dass manchmal Dinge nicht perfekt sind, es vielleicht auch nie werden, aber irgendwann doch zu einem (guten) Ende kommen müssen… spannend… Der Satz, den Uwe mir zugeworfen hatte:

„Wie verwachsene Vögel balancierten wir auf unseren Ästen, das Plastikgefäß in der einen Hand, den Federpinsel in der anderen.“  
Die Geschichte der Bienen – Maja Lunde

Sätze werfen geht immer noch… wer also mag;-)…

Standard
Allgemein, Blogparade, Experiment, Farbe, Fotografie, Natur

Dein Bild – meine Bearbeitung

Blogparade. Bei Steffi *klick* habe ich eine Blogparade gefunden, die mich sofort „angelacht“ hat. Steffi hat ein Foto zur Verfügung gestellt, das alle, die Lust haben, bearbeiten können. Steffis Bild habe ich mir also heruntergeladen.stefleiblume-2Ich mag die Bildgestaltung, die Regentropfen auf der Blüte und die tolle Farbe der Blüte. Auch die Schärfe ist toll gelungen! Steffis Vorlage habe ich in Lightroom entwickelt. Dort habe ich ein Cinnamon-Preset drübergelegt, weil ich die Gelb- und Orangetöne herausarbeiten wollte. Die Arbeit mit Presets finde ich ganz spannend, aber nur selten ist ein Foto für mich mit dem Preset fertig. Auch in dem Fall habe ich nach der Auswahl des Presets noch modifiziert und an den Feinheiten gearbeitet. Vor allem habe ich die Regler für Tiefen und Schwarz komplett auf -100 gesetzt, so dass der dunkle Hintergrund entsteht. Ich finde, dadurch kommt die Blüte richtig schön, würdevoll und fast schon mysteriös zur Geltung…stefleiblumeSpannende Idee, diese Blogparade! Vielen Dank dafür, Steffi!

Standard

Die liebe Bee hat eine Wolken-Blogparade initiiert, der ich nicht widerstehen konnte, da ich eh immer wieder Wolken fotografiere. Erst kürzlich habe ich gerade bei Wolken mit dem HDR-Modus meiner Kamera experimentiert. HDR ist zwar nicht jedermanns Geschmack und kann auch ganz schnell „too much“ sein, aber Wolken gehen damit auf jeden Fall😃! (Natürlich gehen Wolken aber auch ohne😉…)

Diese Wolken sind über der Nordsee, an der Mosel und direkt vor der Haustür so gesehen worden…

Blogparade, Fotografie, Vor der Haustür

Die Wolken Blogparade

Galerie