Freiheit

– eine kleine Serie…

Das erste Mal, dass ich mich mit dem Thema Serie im Bereich Fotografie auseinandergesetzt habe, bin ich so angegangen: ich habe mein Fotoarchiv bis dato betrachtet und mir überlegt bzw. versucht zu erspüren, worum es „eigentlich“ oft geht… ich konnte schnell ein paar zentrale Themen formulieren – entweder thematisch oder als Motiv oder bestimmte Techniken tauchten immer wieder auf. Die Liste aller Themen, die ich erkennen konnte, gab ich meinem Mann und bat ihn, mir daraus ein Thema zu nennen, zu dem ich innerhalb der nächsten vier Wochen eine Serie erstellen wollte. Er wählte den Begriff „Freiheit“ von meiner Liste.

Ein Brainstorming folgte und das Gedicht von Jörn Pfennig wurde mir ein Wegweiser dafür, in welche Richtung die Serie gehen sollte…

„eines tages zog es sie plötzlichstudio_20151026_125115unwiderstehlich in die freiheitcsc_0995irgendwohin, vielleicht ans meer.studio_20151025_190056sie packte die dinge,csc_0985die man auch in der freiheit brauchtcsc_0970und ging mit hastigen schritten aus dem haus –uhrals sie die strassenbahn verpasste,gleise
kehrte sie um…“

von Jörn Pfennig

(Bei dem Foto mit den Barfüßen muss ich für diesen Blog mal eine Ausnahme machen, denn es ist weit mehr als 100km vor meiner Haustür entstanden… aber ich mache ja hier die Regeln😉…)