Eva

EvaFoto mit Persönlichkeit. Eva ist Fashion-Bloggerin. Ihr eigenes kleine Mode-Label „Nephtyis-Cat Couture“ steht für Bekleidung und Accessoires aus interessanten Stoffen oder Upcycling-Bekleidung. Sie schreibt „über Kreativität, das „selber machen“, nähen, Upcycling und  Konsumbewusstsein. Desweiteren findet man einige kostenlose DIY Anleitungen (Naturkosmetik /Nähen /Upcycling).“ Nach einem super-sympathischen Mail-Kontakt kam es ziemlich schnell zu einem Treffen. Ihr Anliegen war, Porträts von sich zu bekommen, auf denen sie als Eva, sie als sie selbst zu sehen ist.

Als wir uns für das Foto-Shooting getroffen haben, war Eva zu Beginn doch etwas unsicher und nervös – sehr verständlich😉! Es hat mir großen Spaß gemacht, zu sehen, wie sie nach und nach vor meiner Kamera auftauen konnte. Die Momente, in denen ich das Gefühl hatte: „Da war sie, die Eva!“ wurden immer häufiger und irgendwann wirkte sie richtig „frei“… Immer wieder blitzten all ihre Facetten auf: Selbstbewusstsein, Stärke, aber auch Unsicherheit, Zartheit und Zerbrechlichkeit. Sie zeigte sich lustig, verspielt, liebevoll, frech und keck, aber auch nachdenklich und versonnen.

Fotografie und Achtsamkeit. Auch und gerade in der Fotografie von Menschen nehme ich die Kamera in einer achtsamen Haltung in die Hand. Ich konzentriere mich darauf, ganz klar im Augenblick zu sein, stehe im Dialog mit meinem Gegenüber, verbal und nonverbal. Ich nehme eine offene Haltung ein für den Menschen vor mir, für die Umgebung und für den Menschen IN der Umgebung. Ich nehme mir Zeit, lasse mich auf den Menschen ein und versuche ein Gespür für ihn zu entwickeln. Ich versuche, nicht zu viel oder zu wenig zu reden; versuche, nicht durch Worte zu verunsichern, aber auch nicht durch fehlende Worte… Ich gebe positives Feedback und hole mir auch immer wieder Feedback ab. Das allerwichtigste ist für mich, dass sich der Mensch vor meiner Kamera mit mir im Dialog wohl fühlt!

Mein Gegenüber habe ich im Blick, aber auch mich selbst, so dass ich mit Bedacht handeln kann. Ich erkenne an, was ist. Widerstand, Unsicherheit, Bewertung – nehme das wahr und baue das ab. Damit möchte ich Raum schaffen und geben… In dem vermeintlich „unperfekten“ Menschsein liegt für mich die wahre Schönheit. Einen Teil von sich selbst im Gegenüber wiederzuerkennen, finde ich spannend…

Eva ist ein Mensch, der durch seine liebenswerte Art und sein großes Herz von innen heraus strahlt und wahrhaft schön ist! Ich danke Eva von ganzem Herzen für ihr Vertrauen und den wirklich schönen, spannenden und lehrreichen Nachmittag❤︎!

Worn today

Worn today-4Fotografie. Vier Wochen lang habe ich mich dem Workshop „Serielle Fotografie“ von Robert Mertens gewidmet. Es sollte etwas Alltägliches sein, etwas, das man jeden Tag fotografieren kann. Mein Thema: die jeden Tag nach dem Tragen abgestellten Schuhe… Eine Aufgabe, um meine fotografische Handschrift zu entdecken, meine Bildsprache weiter zu entwickeln… So viel habe ich noch nie auf Schuhe geachtet😂…

 

Im Schlossgarten

Schloss CrottorfFotografie und Achtsamkeit. Eine kleine Fototour, nur ich und meine Fototasche, zum Abschalten vom Alltag, zum Reinfinden ins Wochenende. Schon die Fahrt zum Schloss Crottorf durchs Wildenburger Land macht den Kopf frei: endlose Wiesen gelb gefärbt von Löwenzahn, die romantischen Alleen, nur vereinzelt Häuser, Gehöfte, …

An diesem Nachmittag ist kein Besucher im Schlossgarten außer mir. Ich kann ganz versinken ins Motivesuchen, Fotografieren, Objektiv wechseln, einen Schritt nach vorne gehen oder doch noch mal nach hinten rechts, den Oberkörper in Position bringen, das Knie versinkt im feuchten Gras… kann ganz verschwinden im Flow…

Fantasy

Fotografie und Achtsamkeit. Ich liebe Schnecken… Mich fotografisch auf sie einlassen bedeutet, die Augen zu öffnen und einen Gang runterzuschalten. SchneckenGerade diese Weinbergschnecke scheint einer Geschichte von Alice im Wunderland entsprungen zu sein und eine andere Zeit(be)rechnung zu haben… Schnecken-5Für mich sehen sie immer aus wie aus einer anderen Welt. Einer Welt voller Ruhe,…Schnecken-4…Gelassenheit, aber auch Witz und Neugier.Schnecken-3Eine Welt mit eigener Perspektive… Eine Welt, die nur zugänglich ist, wenn es ungemütlich wird und andere sich in ihren Häusern verkriechen…

Weiblichkeit

Tulpe-2Fotografie. Viele kleine Mädchen tendieren dazu, sich sonderbarerweiser auch ohne Zutun der Eltern auf rosa Kleidung zu stürzen. Als ich mich fotografisch mit dieser Tulpe beschäftigte, empfand ich diese Blume als extrem „weiblich“… eine rote, gelbe oder weiße Tulpe habe ich nicht so empfunden… vielleicht haben Kinder einen intuitiven Zugang, den wir nicht mehr haben oder manchmal sogar leugnen wollen… ?

Es war einmal…

 

Western-5… ein kleines „Wild-West-Abenteuer“. Den Ruf eines kreisenden Rotmilan hören, den Blick über die weite Ferne schweifen lassen, den Geruch von Pferden atmen, einem mächtigen Kaltblüter unter die Mähne fassen und die Wärme, Lebendigkeit und Kraft seines Halses spüren, das Wiegen des starken Leibes über Stock und Stein unter sich fühlen… sich tragen lassen durchs Leben… vertrauen…

Fotografie. Ein paar Tage habe ich auf einer Ranch verbracht. Auch wenn ich dort gut mit anderen Dingen beschäftigt war, konnte ich die Kamera nicht in der Tasche lassen;-)…

Kommt ’ne Biene in die Bar…

Bienen-2Fotografie. Man denkt irgendwie gar nicht daran, aber ja, auch Bienen müssen etwas trinken! In einem klitzekleinen Gartenteich an unserer Kräuterspirale schwimmen also mehr und mehr Korken und hohle Pflanzenteile, damit sie gut landen und bequem trinken können. Gibt es keine Landeflächen, ertrinken sie… Bienen-4Kommt erst mal eine angeflogen, sagt sie den anderen Bescheid und für jemanden, der Makrofotografie liebt, ist der klitzekleine Teich an der Kräuterspirale dann ein wunderschöner Ort😊…Bienen-3

Wiese statt Rasen

Blumenwiese-4Achtsamkeit. Wir haben eine Wiese, keinen Rasen. Von weitem sieht es schon aus wie ein Rasen…naja, fast, schließlich springt einen das Gelb des Löwenzahn schon irgendwie an;-)… Wenn ich mich allerdings hineinsetze oder -lege entdecke ich mehr als kleine, sauber gemähte, grüne Halme… Selbst die Disteln, die sogar ich eher als „fies“ bewerten würde, möchte ich mal wertfrei betrachten… und durch das Makro ihre Schönheit entdecken…