Western-5… ein kleines „Wild-West-Abenteuer“. Den Ruf eines kreisenden Rotmilan hören, den Blick über die weite Ferne schweifen lassen, den Geruch von Pferden atmen, einem mächtigen Kaltblüter unter die Mähne fassen und die Wärme, Lebendigkeit und Kraft seines Halses spüren, das Wiegen des starken Leibes über Stock und Stein unter sich fühlen… sich tragen lassen durchs Leben… vertrauen…

Fotografie. Ein paar Tage habe ich auf einer Ranch verbracht. Auch wenn ich dort gut mit anderen Dingen beschäftigt war, konnte ich die Kamera nicht in der Tasche lassen;-)…

Advertisements

18 Gedanken zu “Es war einmal…

  1. Das ist sooooo cool. Ich habe das nämlich auch schon gemacht 😊. Deine Fotos sind wunderschön geworden. Gut, dass Du die Kamera nicht in Deiner Tasche gelassen hast. Ich kann mich auch gar nicht für ein Lieblingsbild entscheiden, sondern ich finde alle so als komplette Serie total gelungen.

    Gefällt 1 Person

    1. Schön, dass dir das mit dem bläulichen Stich so aufgefallen ist… wollte es so mittig irgendwie noch mal farblich hervorheben und die Farbe der Mähne des Pferdes war tatsächlich so rotstichig, dass das Bläuliche gut passte. Und das Äppel-Bild ist ja an sich nichts Besonderes, fügte sich aber für meinen Geschmack so schön in die Serie ein;-)… danke fürs Bemerken:-)!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s