„See the bigger picture“ 9

Fotoprojekt. Obwohl Bee eine Pause einlegt, hat sie für unser Projekt noch eine Karte gezogen – die A06 Dampf und Rauch. Ergänzend dazu habe ich die Karte W09 gezogen, die eine schwarz-weiß Interpretation des Themas verlangt.

Getreu meinem Monatsprojekt gibt es auch zu diesem Beitrag ein Bildpaar. Die Zucchini-Pfanne war übrigens sehr lecker😉…

Die nächste Karte zieht wieder Birgit.

Was die anderen Projektteilnehmerinnen aus dem aktuellen Thema gemacht haben, seht ihr hier:

Wer das Kartenspiel auch zu Hause hat und mitmachen möchte, kann dies natürlich gerne tun😃! Bitte verlinkt euren Beitrag dann unter den Kommentaren. Die Beiträge zum neuen Thema erscheinen bei uns allen immer am 15. eines Monats um 8:00Uhr. Die kompletten Spielregeln könnt ihr hier nachlesen.

Advertisements

Am Wasserfall

am wasserfallFotografie und Achtsamkeit. Ich frage mich, wie lange er dort stehen kann, der Reiher… unbewegt… als Beobachter von Stromschnellen ohne selbst ein Teil davon zu werden… Wasser, das ruhig, nichtsahnend dahinfließt, eine unbekannte Kraft spürt, sobald es dem Fallen näher kommt, aber immer noch ruhig ist, dann tost und braust, wirbelt und plätschert, durchgewühlt wird, kein Oben, kein Unten mehr kennt, schäumt, spritzt… irgendwann wird es wieder ruhiger… irgendwann…

am wasserfall-2am wasserfall-3

Reflection

spiegelungFotografie. Auch im Urlaub kann man ja als Fotograf nicht einfach „nur so“ fotografieren;-)… So hatte ich auch dort Aufgaben der Dogwood Challenge im Kopf, die gerade für mich noch anstanden… In diesem Beitrag möchte ich die erste von drei Aufgaben präsentieren:

Das obige Foto zeigt die Umsetzung der Aufgabe „Landscape: Reflection“. „Find a way to show your landscape/natural beauty in reflection. The mirror world revealed.“

In den nächsten Tagen folgen noch direkt zwei weitere Aufgaben…

 

Fülle

Fotografie und Achtsamkeit. An der kleinen Seebrücke – windig und rau, trotz Hochsommer pfeift der Wind mir um die Ohren… die kleine Seebrücke tanzt auf den rollenden Wellen der Flut… beruhigend… in der Ferne vereinzelt die Silhouette von Schiffen… der Versuch, die Wellen cremig zu fotografieren ist wie eine Meditation… alles löst sich auf in Geräuschen von Wellen, Wind und Seevögeln… seebrückeEmsige Hummeln am Klee auf der Deichwiese, entferntes Blöken von Schafen… salzige, frische Seeluft… windzerzauste, wenige Spaziergänger…

Eigentlich gibt es hier nicht viel außer Weite, Gezeiten und Wind… und dennoch fühle ich mich angefüllt, zufrieden und kein bisschen leer… … …

Weite

blaue stunde am meer-3Fotografie und Achtsamkeit. Blaue Stunde am Meer… der Wind greift mir ungebremst in die Haare, braust um meine Ohren, begleitet vom leisen Surren des E-Bikes, gleichmäßiges, rhythmisches Trampeln in die Pedale… in gleichmäßigen, rhythmischen Wellen höre ich in der Ferne das sanfte Rauschen der nahenden Flut… der gellende Schrei von Seevögeln klingt über das Watt, harmonisch… eine Kette klappert im Wind scheppernd an eine metallene Schranke… aus der Ferne klingt kehliges Rufen von Robben… schattige Seevögel laufen mit nickenden Köpfen über das Watt… ich sitze auf den Steinen am Ufer, die noch gewärmt sind von der Sonne… mich umgibt Weite, weites Feld, weite Sicht, weiter Himmel… mein Herz wird weit, mein Geist offen und frei…

 

„See the bigger picture“ 7

lauraFotoprojekt. Die Karte A27 – Balance in Kombination mit der Karte W07 – Symmetrie hat sich zunächst ganz einfach angehört. Bei der Suche nach möglichen Motiven fand ich aber irgendwie alles zu langweilig, was mir einfiel oder vor die Linse huschte… bis zu einem Shooting mit meiner Schwägerin, wobei es eigentlich um ihr neues Smart Wheel und ihre neuen Outdoor-Reifen ging, von denen der Anbieter „molab“ Fotos brauchte. Das Shooting war alles andere als langweilig! Wo hier auf dem Beitragsbild die „Balance“ zu finden ist, ist klar;-)… … gestalterisch sehe ich die Symmetrie in den Linien vom Rollstuhl und der kleinen Mauer der Kanurutsche mit dem SmartWheel als gemeinsamen Punkt, auf den sie zulaufen…

Das SmartWheel und die Outdoor-Reifen ermöglichen Rollstuhlfahrern besser am Leben outdoor teilzunehmen… egal, ob sie selber fahren oder mal zum Beispiel ihren Partner als „Heckantrieb“ nutzen;-)…

Danke Laura und Olaf für den lustigen, schönen Tag und all die Experimente, auf die ihr beide euch eingelassen habt! Ich bewundere Lauras Mut und Vertrauen und auch ihre unsagbare Geduld bei meinen Bemühungen das fiese Mittagslicht in den Griff zu bekommen!

Was die anderen drei Projektteilnehmerinnen gemacht haben, seht ihr hier:

Wer das Kartenspiel auch zu Hause hat und mitmachen möchte, kann dies natürlich gerne tun😃! Bitte verlinkt euren Beitrag dann unter den Kommentaren. Die Beiträge zum neuen Thema erscheinen bei uns allen immer am 15. eines Monats um 8:00Uhr. Die kompletten Spielregeln könnt ihr hier nachlesen.

Für die nächste Spielrunde habe ich die Karte A28 – Verflossene Zeit gezogen. Mal sehen, was da jede draus macht…

Workshop Hochformat

Hoch-5Fotografie. Meist tendiere ich dazu, genau wie viele andere Fotografen, im Querformat zu fotografieren. Durch das Buch von Robert Mertens angeregt, habe ich bewusst nun ein paar Wochen lang darauf geachtet, die Kamera auch immer mal wieder zu drehen und zu schauen, wie das gewählte Motiv im Hochformat aussieht. Nicht nur bei den hier gezeigten Fotos mache ich das jetzt öfter…

Immer wieder mal gut, sich bewusst einer Aufgabe zu widmen;-)…

Frau mit Hut

Anja-15Fotografie. Es war superheiß und ich dachte schon, Anja würde vielleicht absagen, weil bei so einer Hitze niemand vor der Kamera stehen möchte… Aber diese kleine zierliche Frau ist robust und hatte einfach Lust auf ein Fototreffen!

Wir hatten uns eine kleine „Story“ überlegt. Im dichten Wald ließ es sich einigermaßen aushalten. Die zahlreichen Mücken-Angriffe konnten Anja auch nicht aus der Ruhe bringen. Wir waren wie in einer „Kugel“ wie Anja einmal sagte… gefühlt ganz abgeschottet von der Welt, in völliger Ruhe…

Das Licht war auf einer höher gelegenen Wiese eigentlich noch nicht weich genug, die Sonne stand einfach noch zu hoch, aber auch das ließ sich gut bewältigen… Und Anja war aufgeschlossen für ein kleines Experiment mit Wasser;-)…

Anja wechselt mit einer Ruhe und Sanftheit ihre Posen, wartet geduldig auf Objektivwechsel und die Bitte einfach mal so zu verharren wie sie gerade ist, dass man sich kaum vorstellen kann, dass sie im „wahren Leben“ auf dem Bau arbeitet und dabei ein ganz anderes Temperament an den Tag legen muss…

Ein Dankeschön an Anja für dieses wirklich nette Treffen, für die Geduld und Ausdauer bei den Temperaturen!☀️

Am Wasser

anderSieg.jpgFotografie. Am Wasser – egal, wie weit von der Haustür entfernt – hat man doch immer schnell das Gefühl, im Urlaub zu sein… Jogger, Radfahrer, Inliner, Angler, Kanufahrer, Spaziergänger, sogar Reiter… alle genießen die Nähe zum Wasser. anderSieg-2Unzählige blaue Libellen kreuzen meinen Weg, aber mein Makro habe ich mal zu Hause gelassen… Heute gucke ich „groß“, weitwinkelig und in Gesamtzusammenhängen nach Motiven;-)…anderSieg-3