Dogwood Challenge, Experiment, Fotografie, Landschaft, Makro, monochrom, Natur, Projekt, Vor der Haustür

In the mood

Fotoprojekt. Endlich habe ich mich etwas „eingegroovt“ in die Dogwood Challenge;-)… Wie angekündigt habe ich mich jetzt vier Wochen lang den Wochenaufgaben der Challenge gewidmet. Es ist immer wieder spannend, wie sehr einem bei so einer Challenge Aufgaben und Ideen im Kopf herumspuken, selbst, wenn man ohne Kamera unterwegs ist und die Bilder zunächst im Kopf Gestalt annehmen. Manchmal geht es dann mit der Kamera ratzfatz und das Foto ist fertig, weil alles schon im Kopf war…

#Story Telling: Hometown (Week 10)

Die Fotoaufgaben von Woche 11 bis 13 habe ich letztendlich an einem Tag bearbeitet. Es hat wie vermutet, nicht geklappt, mich wöchentlich einer Aufgabe zu widmen… Und die Zeit flog einfach nur so… Für die 2. und 3.Aufgabe diesen Monat habe ich ein und das selbe Motiv genutzt, es aber unterschiedlich interpretiert…

Story Telling: New Beginnings (Week 13)

Spannend finde ich selbst, dass manche Ergebnisse nach „meinen“ Bildern aussehen und manche eigentlich überhaupt nicht… …

Für den April stehen folgende Herausforderungen an:

Week 14 – Composition: Center Frame Portrait

Week 15 – Inspiration: Anonymous

Week 16 – Story Telling: Shadow

Week 17 – Composition: Balance

Wer auch auf die Aufgaben der Dogwood Challenge einen Monat lang Lust hat, kann gerne mitmachen und seine Beiträge hier verlinken… oder Ende April;-)…

Werbeanzeigen
Standard
Alltag, Dogwood Challenge, Farbe, Fotografie und Achtsamkeit, Landschaft, Makro, Meditative Fotografie, monochrom, Natur, Vor der Haustür

Dogwood Challenge – besser spät als nie

#Inspiration: Mood (Dogwood Challenge, Week 9)

Fotografie. Die aktuelle Dogwood Challenge widmet sich den drei Kategorien „Story Telling“, „Compositional Eye“ und „Inspiration“. Drei anspruchsvolle, aber auch drei sehr interessante Kategorien. Bisher habe ich die Aufgaben zwar angeschaut, mich ihnen aber noch nicht gewidmet. Aber man kann auch nach ein paar Wochen noch starten;-)…

Der Plan: die Dogwood Challenge als Aufgabe annehmen, um wieder mehr ins (experimentelle) Fotografieren zu kommen, zu „trainieren“ und vor allem aktiv im Alltag zu entspannen. Allerdings modifiziere ich die „Regeln“ etwas für mich: nicht wöchentlich werde ich eine Aufgabe bearbeiten, sondern ich sehe die 4 Aufgaben für einen Monat als „Angebots-Paket“. Von den vier Aufgaben widme ich mich einer nach der anderen, mal werden es vielleicht alle in einem Monat, mal nur eine. Am Ende eines Monats werde ich die Bilder dann hier präsentieren. Eine wöchentliche Bearbeitung der Aufgaben scheint mir etwas schwierig für mich zu sein… Bis Ende März würde ich mich also gerne den Aufgaben von Woche 10 bis 13 widmen. Das sind:

Week 10 – Story Telling: Hometown

Week 11 – Composition: Fill the Frame

Week 12 – Inspiration: Trash

Week 13 – Story Telling: New Beginnings

Über Mitstreiter würde ich mich sehr freuen:-)! Alle weiteren Infos zur Challenge findet ihr auf der Seite selbst (siehe Link oben). Eure Posts könnt ihr dann gerne unter dem jeweiligen Beitrag von mir am Monatsende verlinken.

Standard
Dogwood Challenge, Fotografie, Landschaft, Natur, Projekt, Serie, Wasser

Reflection

Fotografie. Auch im Urlaub kann man ja als Fotograf nicht einfach „nur so“ fotografieren;-)… So hatte ich auch dort Aufgaben der Dogwood Challenge im Kopf, die gerade für mich noch anstanden… In diesem Beitrag möchte ich die erste von drei Aufgaben präsentieren:

Das obige Foto zeigt die Umsetzung der Aufgabe „Landscape: Reflection“. „Find a way to show your landscape/natural beauty in reflection. The mirror world revealed.“

In den nächsten Tagen folgen noch direkt zwei weitere Aufgaben…

 

Standard
Dogwood Challenge, Fotografie, Menschen, Serie

Shadow on the Wall

Katharina-10Fotografie. Beim Porträtieren von Katharina bot sich mir die Gelegenheit, auch eine weitere Aufgabe der Dogwood Challenge umzusetzen.

„Artistic: Shadows. The opposite of light is dark, the absence of light is shadow. Interpret this into a masterpiece.“

Ob die Fotos jetzt ein „Masterpiece“ sind, liegt nicht in meinem Ermessen, aber wie Katharina die Idee mit den Schatten an der Wand aufgegriffen hat und wie sie direkt zur Schatten-Puppenspielerin und dann zur Schattentänzerin umswitchte, das war schon toll anzusehen…

Standard