Worn today

Worn today-4Fotografie. Vier Wochen lang habe ich mich dem Workshop „Serielle Fotografie“ von Robert Mertens gewidmet. Es sollte etwas Alltägliches sein, etwas, das man jeden Tag fotografieren kann. Mein Thema: die jeden Tag nach dem Tragen abgestellten Schuhe… Eine Aufgabe, um meine fotografische Handschrift zu entdecken, meine Bildsprache weiter zu entwickeln… So viel habe ich noch nie auf Schuhe geachtet😂…

 

Erwachen… Ruhe…

StorchenschnabelFotografie und Achtsamkeit. Den lauen Abend genießen, die untergehende Sonne, das Vogelgezwitscher. Der Grill kühlt langsam ab, die Bäuche sind voll. Die im Frühlingsrausch erwachende Welt kommt langsam zur Ruhe, eine sanfte Brise streicht noch über die nackten Arme, die bloßen Füße auf den warmen Terassensteinen… der Abend senkt sich langsam über uns…

Faceless

Fotoprojekt. Eine weitere Aufgabe der Dogwood Challenge lautet:

„Tell someone’s story without showing their face.“FamilyDie Fotos stammen aus der „Aufwärmphase“ von meinem ersten offiziellen Familienshooting, was mir riesengroßen Spaß gemacht hat. 5 Kinder und 5 Erwachsene habe ich einen Nachmittag lang vor der Kamera gehabt. Nach anfänglicher „Verlegenheit“ haben wir uns schnell „gefunden“ und hatten einen ausgelassenen Nachmittag voller Spaß und toller Ideen. Family-2Die Kinder in ihrer natürlichen Lebendigkeit zu beobachten und da mitzugehen, ihnen Bewegungs- und Kletteraufgaben zu geben oder sie einfach machen lassen bis sie mich nicht mehr wahrgenommen haben, nicht „krampfhaft“ bemüht in die Kamera lächelten, sondern ich sie so sehen konnte wie sie sind und dann zu fotografieren, hat am meisten Spaß gemacht… Manchmal reichten nur Anstöße und sie haben selber ganz tolle Ideen entwickelt!Family-3

„See the bigger picture“ 5

Fotoprojekt. Die Karte A26 – Harte Kanten hat mir diesmal kombiniert mit der Karte W07 – Symmetrie die Aufgabe gestellt.

„Bereits wenige Ecken und Kanten können bei spannender Positionierung ein interessantes Motiv werden.“ 

„Symmetrien können sich wiederholende Elemente sein oder Objekte, die rechts/links, oben/unten gleichgewichtig sind. (Symmetrie) lässt Ordnung entstehen und dein Bild wird einfacher zu erfassen.“

Bei der Aufgabe habe ich lange eher im Makro- oder Nahbereich gesucht… bin dann aber auf ganz andere Art und Weise fündig geworden…

Als nächstes zieht Birgit wieder eine Karte.

Was die anderen Projektteilnehmerinnen gemacht haben, seht ihr hier:

Wer das Kartenspiel auch zu Hause hat und mitmachen möchte, kann dies natürlich gerne tun😃! Bitte verlinkt euren Beitrag dann unter den Kommentaren. Die Beiträge zum neuen Thema erscheinen bei uns allen immer am 15. eines Monats um 8:00Uhr. Die kompletten Spielregeln könnt ihr hier nachlesen.

Next Generation

PusteblumeFotografie. Ein Motiv-Klassiker, der keine Worte braucht… …

Pusteblume-2

Dankeschön. Dies ist mein 100. Beitrag auf Nahaufnahme. und ich möchte mich herzlich bei allen Besuchern, Lesern und Followern bedanken!!! Wenn ich mir selbst meine Fotos bis hierher anschaue, hat mich Feedback, das Bei-der-Stange-gehalten-werden und die Lust am (Foto)Bloggen fotografisch ein paar große Schritte voran gebracht – vielen Dank!!! Wer Lust auf Post hat und das in den Kommentaren vermerkt, dem schreibe ich gerne eine Nahaufnahme.-Postkarte🙃…

Fantasy

Fotografie und Achtsamkeit. Ich liebe Schnecken… Mich fotografisch auf sie einlassen bedeutet, die Augen zu öffnen und einen Gang runterzuschalten. SchneckenGerade diese Weinbergschnecke scheint einer Geschichte von Alice im Wunderland entsprungen zu sein und eine andere Zeit(be)rechnung zu haben… Schnecken-5Für mich sehen sie immer aus wie aus einer anderen Welt. Einer Welt voller Ruhe,…Schnecken-4…Gelassenheit, aber auch Witz und Neugier.Schnecken-3Eine Welt mit eigener Perspektive… Eine Welt, die nur zugänglich ist, wenn es ungemütlich wird und andere sich in ihren Häusern verkriechen…